Home » Books » Aostatal

Aostatal PDF Books


PDF download Aostatal full PDF books. Free access book title Aostatal, the book also available in Mobi Format, EPUB, and PDF. To download or read online book Aostatal, Click Get Books for full access, and save it on your PC, phones, kindle device, or tablets.

Aostatal

Aostatal
Author: Johannes Führer
Publisher: Bergverlag Rother GmbH
ISBN: 3763340335
Size: 24.47 MB
Format: PDF, Docs
View: 7170

Get Books


Umgeben von den höchsten Bergen der Alpen ist das oberitalienische Aostatal ein traumhaftes Wandergebiet. Nirgendwo sonst in den Alpen liegen grüne Almwiesen und schneebedeckte Gletscher so nah beieinander. Der Rother Wanderführer »Aostatal« stellt 50 schöne Wanderungen in den Hochtälern zwischen Gran Paradiso, Mont Blanc, Matterhorn und Monte Rosa vor. Landschaft, Klima und Vegetation bieten reizvolle Gegensätze, wie sie für die Alpen schon fast ungewöhnlich sind. Die Flora reicht von mediterran bis arktisch-alpin. Artenreich ist auch die Fauna und im »Parco Nazionale del Gran Paradiso« sind mit etwas Glück sogar Steinböcke zu sehen. Immer wieder trifft man unterwegs auch auf die traditionsreiche, inzwischen vom Verschwinden bedrohte Bergbauernkultur der Walser. Johannes Führer ist ein hervorragender Kenner des Aostatals. Die von ihm ausgewählten Wanderungen sind Halbtages- oder Tagestouren. Einige der Touren können zu mehrtägigen Höhenwanderungen kombiniert werden, zum Beispiel zum »Großen Walserweg« und den »Alte Vie 1 und 2«. Das Schwierigkeitsniveau reicht von einfachen Spaziergängen zu anspruchsvollen, langen Touren. Übersichtliche Kurzinfos, exakte Wegbeschreibungen, Wanderkärtchen mit eingetragenem Routenverlauf und aussagekräftige Höhenprofile machen alle Tourenvorschläge leicht und sicher nachvollziehbar. GPS-Tracks stehen zum Download von der Internetseite des Rother Bergverlags bereit. Das Buch bietet darüber hinaus viele nützliche Hinweise für einen gelungenen Wanderurlaub im Aostatal.



Piemont Aostatal Reisef Hrer Von Iwanowski

Aostatal
Author: Dr. phil. Sabine Gruber
Publisher: Iwanowski's Reisebuchverlag
ISBN: 3864570948
Size: 75.24 MB
Format: PDF
View: 6392

Get Books


Die höchsten Berge Europas, waldbedeckte Mittelgebirge, weinbewachsene Hügel, dazu die brettflache Poebene und herrliche Seen wie der Lago Maggiore geben dem Piemont und dem angrenzenden Aostatal einen unverwechselbaren Charakter. In dem Reisehandbuch "Piemont & Aostatal" finden sich auf über 400 Seiten detaillierte Infos zu den kulturgeschichtlichen Highlights sowie kulinarische Exkurse und Hinweise zu Land und Leuten. Zudem erschließen 34 Wanderrouten die einzigartigen Landschaften: Jede Wanderung wird durch eine Kurzübersicht mit allen Fakten sowie je einer Wanderkarte und einem Höhenprofil fachkundig erläutert. Alle Sehenswürdigkeiten, aber auch Restaurants, Unterkünfte und Einkaufsmöglichkeiten an den Strecken sind beschrieben. Das Piemont lässt sich ganzjährig bereisen, am schönsten sind die Monate von April bis September. - 34 Wanderrouten mit Wanderkarten, Grafiken und Höhenprofilen - Viele individuelle Übernachtungs- und Restauranttipps für genussvolles Reisen - Ausführliche Reisebeschreibungen sowie Ausflug an den Lago Maggiore; mit textbezogenen Detailplänen +++Bitte beachten Sie, dass einige praktische Zusatzfunktionen unserer ebook-Reiseführer (z.B. Zoombarkeit von Karten und Fotos, Internetlinks) nicht von allen Readern gleichermaßen unterstützt werden. Dazu kann auch eine unterschiedliche Ladezeit bei den Lesegeräten gehören. Wir möchten Sie bitten, dies vor dem Kauf zu berücksichtigen. Vielen Dank!+++



Piemont Aostatal

Aostatal
Author: Sabine Gruber
Publisher: Iwanowski´s Reisebuchverlag
ISBN: 9783933041388
Size: 59.78 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4420

Get Books




Sprachsoziologische Studien Zur Mehrsprachigkeit Im Aostatal

Aostatal
Author: Roland Bauer
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110935465
Size: 31.44 MB
Format: PDF, ePub
View: 2015

Get Books


Der vorliegende Band umfaßt zwei Hauptteile: Teil 1 (Allgemeiner historischer Abriß unter besonderer Berücksichtigung der externen Sprachgeschichte des Aostatals) bietet ein von der Vorgeschichte bzw. der Romanisierung bis in die 90er Jahre unseres Jahrhunderts reichendes Panorama der Geschichte des Aostatals unter fortlaufender besonderer Bedachtnahme auf die sprachliche und autonomiepolitische Situation. Teil 2 (Empirische Untersuchung zum Sprachverhalten und zu den Einstellungen der Valdostaner zu ihrer Mehrsprachigkeit) stellt dazu das empirische und synchrone Gegenstück dar. Er enthält einen Forschungsbericht über die Untersuchungen, die in den Jahren 1987ff. in 24 valdostanischen Ortschaften bei 106 Gewährspersonen durchgeführt worden sind. Das im Feld verwendete Questionnaire enthält rund 300 Fragen zu Biographie, Wohnort, linguistischer und metalinguistischer Lage. Die Auswertung der mittels des Fragebuchs erhobenen Informationen erfolgte unter Rückgriff auf die in der empirischen Sozialforschung üblichen Methoden. In inhaltlicher Hinsicht wird u.a. herausgearbeitet, daß seit 1860 ein bis heute andauerndes Absinken des Französischen vor dem Italienischen stattfindet, wobei die Valdostaner es nach 1945 nicht geschafft haben, sich mit den Mitteln der ihnen seither zur Verfügung stehenden Autonomie diesem Abwärtstrend wirksam entgegenzustemmen; ferner, daß dem einheimischen Dialekt - dem Frankoprovenzalischen - eine besondere identitätsstiftende Funktion zugewachsen ist, wie sie in vergleichbarer Form im benachbarten Frankreich oder in der Welschschweiz nicht anzutreffen ist. Diese symbolische, aber auch kommunikativ-funktionelle Valorisierung der einheimischen oralen Varietät stellt eindeutig die direkte Reaktion der Valdostaner auf den in allen Domänen voll durchgeschlagenen Italianisierungsprozeß dar. Die Resultate werden einerseits tabellarisch und andererseits mittels farbiger Graphiken präsentiert. Der Band wird durch reichhaltige Indizes und ein 1000 Titel umfassendes Literaturverzeichnis abgerundet.



Das Franz Sische Im Aostatal Nur Noch Eine K Nstliche Aufrechterhaltung

Aostatal
Author: Alexia Soraia Pimenta Gomes Zonca
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656837031
Size: 39.59 MB
Format: PDF, Kindle
View: 7253

Get Books


Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar II Linguistik, Sprache: Deutsch, Abstract: Italien ist weltweit bekannt als das Land mit den vielen Dialekten. Tatsächlich kann man in der Apennin Halbinsel außer das Italienische auch zahlreiche weitere romanischen und nichtromanische Sprachen sowie Dialekte finden. Einer ihrer Regionen die aufgrund ihrer politischen und sprachlichen Situation besonders herausragt ist das Aosta-Tal. Das Aosta-Tal liegt im Nordwesten, im Dreiländereck Italien, Frankreich, Schweiz und es ist nicht nur territorial, aber auch Einwohnermäßig die kleinste Region der Apennin Halbinsel. Nichtsdestotrotz ist sie aufgrund ihrer relativ komplexen sprachlichen Situation für Sprachwissenschaftler von besonderem Interesse. Zusammen mit Trentino-Südtirol und Friaul-Julisch-Venetien ist das Aosta-Tal einer der drei autonomen Regionen Italiens mit einen Sonderstatut. Dieses Sonderstatut erlaubt die Anerkennung einer weiteren Sprache neben der Nationalsprache Italienisch in den jeweiligen Regionen. Im Falle des Aosta-Tals ist das Französische die zweite Amtssprache. Diese Stellung des Französischen macht aus der italienischen Region ein Teil der Frankophonie, also die Gesamtheit der französischsprechenden Staaten. Neben dieser zwei Nationalsprachen werden ein patois - das Frankoprovenzalische - einen germanischen Dialekt - das Walser-Deutsch - und einen italienischen Dialekt - das Piemontesische – gesprochen; und weitere Sprachen und Dialekten sind durch die heutige Immigration dazu gekommen. Das Aosta-Tal gibt in seiner Verfassung an, dass das Französische die gleiche Stellung wie das Italienischen in der Region habe. Nichtdestotrotz wird mit Hinblick auf die Frankophonie im Aostatal von einen Mythos gesprochen. Der Linguist Josserand äußert sich folgendermaßen über den Zustand des Französischen im Aosta-Tal: „La langue française [...] est toutefois maintenue artificiellement. “ „Elle est une façade soigneusement ravalée. “ Da das Französische einer der Amtssprachen vom Aosta-Tal ist, stellt sich die Frage, warum in der Region so wenige Menschen diese sprechen. Um dies zu beantworten, werde ich zunächst die wichtigsten geschichtlichen Ereignisse der Region erläutern. Daraufhin wird anhand des Beispiels Schule vorgestellt, wie die Verwendung der zwei Sprachen geregelt ist und ob diese der Anforderungen eines Bilingualismus in der Tat entspricht. Abschließend werden die Gründe für das Verschwinden des Französischen im Aosta-Tal vorgestellt.


Aostatal
Language: de
Pages: 160
Authors: Johannes Führer
Categories: Travel
Type: BOOK - Published: 2020-06-25 - Publisher: Bergverlag Rother GmbH
Umgeben von den höchsten Bergen der Alpen ist das oberitalienische Aostatal ein traumhaftes Wandergebiet. Nirgendwo sonst in den Alpen liegen grüne Almwiesen und schneebedeckte Gletscher so nah beieinander. Der Rother Wanderführer »Aostatal« stellt 50 schöne Wanderungen in den Hochtälern zwischen Gran Paradiso, Mont Blanc, Matterhorn und Monte Rosa vor. Landschaft,
Piemont & Aostatal - Reiseführer von Iwanowski
Language: de
Pages: 432
Authors: Dr. phil. Sabine Gruber, Ralph Zade
Categories: Travel
Type: BOOK - Published: 2013-12-04 - Publisher: Iwanowski's Reisebuchverlag
Die höchsten Berge Europas, waldbedeckte Mittelgebirge, weinbewachsene Hügel, dazu die brettflache Poebene und herrliche Seen wie der Lago Maggiore geben dem Piemont und dem angrenzenden Aostatal einen unverwechselbaren Charakter. In dem Reisehandbuch "Piemont & Aostatal" finden sich auf über 400 Seiten detaillierte Infos zu den kulturgeschichtlichen Highlights sowie kulinarische Exkurse
Piemont & Aostatal
Language: de
Pages: 413
Authors: Sabine Gruber, Ralph Zade
Categories: Travel
Type: BOOK - Published: 2008 - Publisher: Iwanowski´s Reisebuchverlag
Books about Piemont & Aostatal
Sprachsoziologische Studien zur Mehrsprachigkeit im Aostatal
Language: de
Pages: 536
Authors: Roland Bauer
Categories: Language Arts & Disciplines
Type: BOOK - Published: 1999-01-01 - Publisher: Walter de Gruyter
Der vorliegende Band umfaßt zwei Hauptteile: Teil 1 (Allgemeiner historischer Abriß unter besonderer Berücksichtigung der externen Sprachgeschichte des Aostatals) bietet ein von der Vorgeschichte bzw. der Romanisierung bis in die 90er Jahre unseres Jahrhunderts reichendes Panorama der Geschichte des Aostatals unter fortlaufender besonderer Bedachtnahme auf die sprachliche und autonomiepolitische Situation.
Mit dem Wohnmobil ins Piemont und das Aostatal
Language: de
Pages: 360
Authors: Ralf Gréus
Categories: Language Arts & Disciplines
Type: BOOK - Published: 2020-02-03 - Publisher:
Books about Mit dem Wohnmobil ins Piemont und das Aostatal